Die Situation am Arbeitsmarkt für Akademiker präsentiert sich positiv. Ein hoher Qualifizierungsgrad gilt seitl langem als beste Absicherung gegen Arbeitslosigkeit. Und der Anteil an Personen mit Hochschulabschluss am Gesamtarbeitskräftebedarf wird weiter wachsen: von 17 Prozent im Jahr 2010 auf 20 Prozent im Jahr 2030.

Weiterführender Hinweis:

Diese Grafik wurde der Veröffentlichung „Politik in Zahlen“ entnommen, die von der ULA und ihrem Mitgliedsverband VAA – Führungskräfte Chemie erstellt wurde. Die vollständige Broschüre können Sie hier abrufen.