Mit Wirkung zum 1. Juli 2020 hat der VAA-Vorstand VAA-Geschäftsführer Stephan Gilow zum neuen Stellvertretenden Hauptgeschäftsführer des VAA berufen. Seine Funktion als Geschäftsführer der VAA Stiftung wird der erfahrene Rechtsanwalt aus dem Team des Juristischen Service auch weiterhin ausüben.

Der 1. VAA-Vorsitzende Rainer Nachtrab (links) teilt VAA-Geschäftsführer Stephan Gilow die Ernennung zum Stellvertretenden Hauptgeschäftsführer mit. Foto: VAA

„Unsere Mitglieder und Mandatsträger können sich der Unterstützung durch die hauptamtlichen Kollegen in der VAA-Geschäftsstelle und im Büro Berlin jederzeit sicher sein“, so Gilow. Nach seinem Abitur und dem Wehrdienst in einem Fallschirmjägerbataillon hat Stephan Gilow an der Ruprechts-Karls-Universität zu Heidelberg Rechtswissenschaften studiert. Sein folgendes Rechtsreferendariat am Landgericht Wuppertal mit verschiedenen Stationen an unterschiedlichen Orten hat ihn unter anderem nach Düsseldorf und New York geführt. „Nachdem ich beim VAA eingestiegen bin, habe ich jedoch schnell gemerkt: Hier fühle ich mich wohl, hier könnte ich länger bleiben“, erinnert sich Gilow. 15 Jahre später könne er mit Fug und Recht behaupten: „Der VAA ist meine Berufung. Ich werde mich auch weiterhin mit ganzer Kraft für das Wohl und die Interessen unserer Mitglieder einsetzen.“

In seiner neuen Funktion wird Stephan Gilow neben seinen bisherigen Aufgaben verstärkt ins sozialpartnerschaftliche Netzwerk eingebunden und den Verband auch nach außen repräsentieren. Es ist vorgesehen, dass Gilow nach dem Ausscheiden von Gerhard Kronisch im Juli 2021 das Amt des Hauptgeschäftsführers übernimmt. „Ich bin absolut davon überzeugt, dass der VAA mit Stephan Gilow den besten Stellvertretenden Hauptgeschäftsführer bekommt, den er sich wünschen kann“, hebt Kronisch hervor. „Ich für meinen Teil kann mir keinen besseren Nachfolger vorstellen.“