Leipziger*innen und Gäste erinnern zum 30. Jahrestag der Friedlichen Revolution an den Originalschauplätzen an die historischen Ereignisse.

Mit den Rufen “Wir sind das Volk” und “Keine Gewalt” sammelten sich am 9. Oktober 1989 70.000 Menschen zum Marsch über den Leipziger Innenstadtring, um für Freiheit und Demokratie zu demonstrieren und damit den Weg zum Mauerfall zu bereiten. Zu dieser Zeit gehörte Kathrin Mahler Walther zur Bürgerrechtsbewegung und zum organisierten Widerstand in der DDR. In Leipzig wirkte sie in der Arbeitsgruppe Menschenrechte und der Arbeitsgruppe Umweltschutz mit und war Sprecherin im Arbeitskreis Gerechtigkeit, der mit öffentlichen Aktionen den Protest wesentlich angestoßen und mitgetragen hat. Mehr zu Kathrin Mahler Walthers Engagement als Bürgerrechtlerin lesen Sie hier.

Leipzig feiert 30 Jahre friedliche Revolution mit einem Festakt im Gewandhaus, Ausstellungen und Podiumsdiskussionen, einem Friedensgebet in der Nikolaikirche und dem hell erleuchteten Innenstadtring, der historischen Demonstrationsstrecke.

Grußworte sprechen auch Aleksandra Dulkiewicz, Oberbürgermeisterin aus Danzig, der Bundespräsident und der sächsische Ministerpräsident.

Mehr Informationen zum Lichtfest Leipzig am 09. Oktober 2019 finden Sie hier.