Dieser Januar steht ganz im Zeichen der Parität. Gleich vier Expertinnen der EAF Berlin waren in den letzten Wochen mit diesem Thema medial präsent.

 

Vorstandsvorsitzende Dr. Helga Lukoschat sprach in der Tagesschau über die aktuelle Diskussion zu Parität in der Politik und ihre Eindrücke von der Feierstunde des Bundestages zu „100 Jahren Frauenwahlrecht“. Das Frauenwahlrecht sei bei der Feierstunde als Meilenstein der Demokratiegeschichte in Deutschland und auch als ein Menschenrecht gewürdigt worden, so Lukoschat. Noch immer bliebe aber viel zu tun: So lägen im Bereich der Politik noch immer Missstände in den politischen Strukturen und der politischen Kultur vor. So brauche es für einen gerechten Anteil von Frauen in den Parlamenten endlich eine gesetzliche Regelung.

Senior Expert Cécile Weidhofer stellte sich gemeinsam mit anderen Gästen in einer Sendung des MDR-Sachsen den Fragen der Hörer*innen. “Dienstag Direkt” im MDR Sachsen zu Geschlechtergerechtigkeit, 100 Jahre Frauenwahlrecht und Parität.

Auch Geschäftsführerin Kathrin Mahler-Walther sprach bei Frau-TV darüber, dass Frauen zwar das gleiche Potential und die gleichen Ausbildungsmöglichkeiten hätten wie Männer, dieses Potential jedoch durch strukturelle Gegebenheiten nicht umsetzen könnten.

Die Pressesprecherin der EAF Berlin, Stefanie Lohaus, sprach sich beim SWR vor allem für eine Veränderung politischer Strukturen durch gesetzliche Regelungen aus. Über die Gleichberechtigung in Parlamenten sagte sie: “Ich glaube, das ist eine große Aufgabe, an der wir die nächsten hundert Jahre sicher noch arbeiten werden.”