Dr. Helga Lukoschat bei Podiumsdiskussion in Peking

Anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März richtete die Deutsche Botschaft eine Abendveranstaltung mit Podiumsdiskussion zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Berlin und Peking aus.

Hierbei standen die Fragen nach Bildung und Betreuung sowie soziale und kulturelle Prägungen im Mittelpunkt – und zwar aus chinesischer und deutscher Perspektive.

Diese Themen diskutierte Dr. Helga Lukoschat mit Mei Ruo, Aktivistin und Gründerin des Hongyan Social Worker Service Center in Peking, Man Jing, Chefin im Bereich Human Resources der Daimler AG in China und Dr. Fan Ranran, Forscherin im Bereich „Frauen in der Gesellschaft”

Im Anschluss an die Paneldiskussion stand das Netzwerken der Teilnehmer*innen aus Politik, Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft im Mittelpunkt.