Hervorragende Studentinnen aus dem MINT-Bereich und dem Management nehmen studienbegleitend an einem Carreerbuilding-Programm teil und erhalten so Zugang zu umfangreichen Netzwerken. Die EAF Berlin hat das Programm für die GIZ entwickelt.

  

Mit ihrer Femtec-Expertise stand EAF Vorstandsvorsitzende Dr. Helga Lukoschat dem Pilotprojekt der GIZ Tunisie zur Förderung weiblicher Talente beratend und konzeptionell zur Seite. Bei einem ersten Workshop lernten sich die tunesischen Teilnehmerinnen, von denen viele eine Karriere in der Wissenschaft oder Wirtschaft anstreben, jetzt kennen. Senior Expert Cécile Weidhofer war beim Projektauftakt in Tunis dabei: “Die Teilnehmerinnen sind hochmotiviert und ich bin sehr beeindruckt, welche Expertise diese junge Frauen bereits mitbringen.” In den kommenden Monaten bekommen die Programmteilnehmerinnen verschiedene Qualifizierungsangebote. Voraussichtlich im Januar 2019 wir die EAF Berlin wieder vor Ort sein.